Online sein und der Einfluss digitaler Welten, Wlan, Technik

Was ich gerne mit euch teilen möchte, ist, dass ich schon seit längerem fühle, dass ich nicht mehr so viel "online" sein möchte!
Ich bin sowieso :-), aber "arbeite" auch immer mehr direkt mit Menschen und möchte dafür mehr Räume schaffen!


Die letzten 3 Jahre nun schon, bin ich sehr viel am PC, woraus sich sowas wie ein Online Business ergründet hat. 
Im Grunde genommen drücke ich damit einfach mein SEIN aus. 
Ich freue mich, Menschen zu erreichen und zu tun was ich bin. 
Auch Texte zu schreiben, Videos zu machen erfreut mich sehr, dies geschieht auch offline. (also am PC aber ohne Wlan)
Ich begleite auch Menschen über Online Gespräche, habe über 80 Interviews gemacht, schreibe Mails, mache Online Retreats uvm. und das geschieht online.
Ich fühle den Unterschied!
Bei zu langem Sitzen vor dem Wlan, sind es verwirrende Gedanken, ein Kratzen im Hals, nicht zur Ruhe kommen, Unausgeglichenheit..... usw....dann ist sofort Schluss!

Vor Allem möchte ich nicht, dass meine Kinder, jemanden als Vorbild haben, der den Kopf vorm Handy und im PC hat 🙂
Ich merke auch, wie mich Mitteilungen aus dem Moment holen. Geschriebenes, natürlich von liebe*vollen Freunden, trotzdem mein aktuelles Sein beeinflusst, dass gerade gar nicht sein muss. So habe ich gewisse Zeiten, wo ich mir bewusst Zeit nehme, das Wlan einschalte und mich den Nachrichten widme. 
Auch habe ich festgestellt, dass oft geschrieben wird, was gar nicht von Herzen kommt, also die Matrix, Wesen, whatever, deutlich Einfluss haben!
Was mir auch hängen blieb, ist eine Aussage von Karl Probst, im Interview:
"Die Sünde kommt in den Menschen über die Augen, also wer wirklich gesund sein will, soll erstmal das sch.... Smartphone aus dem Gesicht nehmen". :-)))))

Ich bin sehr bewusst im Umgang mit der "Technik", besonders Handy und Wlan. 
Ich nütze das Wlan über ein eigenes Handy und schalte es nur ein wenn ich es brauche!
Seit ca. April habe ich gemerkt wie es mehr Energie kostet wie sonst, sei es wegen 5G?
Ich brauche mehr Pausen zwischen Online Gesprächen, direkt nach ihnen sehnt sich mein Körper nach Zucker und gerade nach Online Retreats, zuletzt endete erst eines, brauche ich eine tagelange Pause. 
Nicht nur vom PC sondern dem Wlan, ich konnte das Handy einfach nicht mehr in den Händen halten. 
Auch merkte ich dass mir der Kontakt über das Handy zu Mitmenschen, sei es Whats app oder Telegram, schwer fiel.....

Ich empfehle auch hier wirklich immer gut zu fühlen und danach zu handeln!!
Schreibt euren Mitmenschen einfach, dass ihr grad Pause braucht 
und auch wenn ihr mal ein paar Tage nicht online seid. Man kann "normal" telefonieren!
Damals ging man auch nicht, jede Stunde, zum Postkasten, öffnete den Brief, schrieb sofort zurück und rannte zur Post!
Offline ist das neue Bio, hörte ich mal :-)))

Vielleicht könnt ihr etwas davon teilen, bei mir geht es am PC leichter, manche können besonders mit dem Rechner nicht gut....

Was ich besonders fühle ist auch hier das WIE und WARUM
Wenn ich im Herzen bin, in meiner Mitte, meiner Liebesquelle, meine Urkraft fühle, strahle ich diese aus und es fühlt sich an als könnte nichts rein! Da ist sehr viel Energie.
Alles was ich dann teile in die "digitale Welt", wird getragen von Urenergie und flutet diese somit.
Geht man ans Handy, egal ob mittels Ton oder Geschriebenen, mit Angst, Zweifel, Fragezeichen im Kopf, also in der Getrenntheit, ist man offen für Alles, was aus diesen digitalen Welten auf einen einströmen möchte.

So fühle ich das und das möchte ich weitergeben!

AH und da, dank einem Freund, darf ich auch f.lux mit euch teilen, ein Blaulichtfilter! https://justgetflux.com