Schizophrenie – Zerrissenheit – Spaltung

Schizophren sind wir doch alle ein bißchen?
Alle die sich auf den Weg gemacht haben erweitern ihr Bewusstsein, was immer wieder neue Betrachtungen, einen Perspektivenwechsel, hervor bringt.
Diese erscheinen uns dann wie neue Seiten an uns und wir haben ein ganz anderes Bild von der Welt. Das heißt nicht mehr „normal“.
Ich beobachtete auch an mir, wie sich immer wieder 2 Seiten, Anteile, Perspektiven zeigten. Man kann sie nennen wie man will: 
3d und 5d, Menschsein (Ego) und Seele (Liebe), Kopf und Herz, Licht und Schatten, Altes und Neues, Unterbewusstsein (Programme) und Tagesbewusstsein (Präsenz) wollen gelebt werden.
Alle fühlen eine Zerrissenheit!

​Dazu kommt auch, dass wir uns unserer verschiedenen Aspekte, Seelenanteilen, Wesensarten, Zuständen bewusst sind. 
Gerade wenn es um Entscheidungen geht fällt es uns auf und total schwer, welche zu fällen.So in etwa obwohl, dass jeder ja individuell empfindet!
Man weiß nicht auf wen, was man hören soll, und muss sich auch da wieder entscheiden? 
Nur noch Seele, Herz? Das Ego sein lassen, aber der Verstand liegt ja auch manchmal richtig, und hilft uns ja, oder doch den Impulsen des Körpers folgen?
ODER man kann versuchen Alles zu vereinen, quasi Mediator spielen 🙂 Das wäre dann die Einheit, Nonpolarität.

Da wo man her kommt ist alles Frieden, göttliche Ordnung, reine bedingungslose Liebe und auf der Erde, Matrix ist Alles anders 🙂

Ein Baby strahlt reines Bewusstsein, Liebe aus. Als Kind hat man eben irdische Verhaltensmuster, Programme gelernt um hier zu überleben, seit Jahren drängt sich aber immer mehr das „Andere“ auf, sein Selbst, die Liebe die auf die Erde gelebt werden will. 
Das zu vereinen ist total schwer, aber jetzt dran!
Viele haben sich in spirituellen Welten geflüchtet und wollen „nur“ noch Licht und Liebe sein, was aber nicht echt ist, nicht wahrhaftig!
Wir tragen auch Schatten in uns, und die Programme und Unbewusste möchte auch geliebt werden.
Man gibt gerne den "Anderen" die Schuld. Ja, die sind noch nicht bewusst oder tragen noch nicht den Frieden in sich, die haben mich geärgert usw.... Und in einem Feld von nur liebevollen Menschen wäre das anders, dann wäre ich auch friedlicher.....
Aber nur solche Menschen gibt es eben noch nicht. Sie triggern und spiegeln immer nur Teile in UNS, unsere Schatten.
Nun ja wir sind die Veränderung und wir haben uns dazu bereit erklärt, Liebe zu leben!
JEDER ist jetzt aufgefordert nur mal bei sich anzufangen und das zu Leben was man haben möchte von den Anderen. 
Ich selbst bin auch auf Widerstände in mir gestoßen, immer wieder auf mein "altes" Ich, mein Ego, meine Programme, was ich verdrängen wollte. Das ist schmerzhaft und ärgerte mich manchmal, weil es aufhält, man möchte schon mehr und schneller und besser.....
Ich durfte lernen „der Weg ist das Ziel“!
Das ist der Prozess, sich beobachten, lieben, leben lernen und alles in die Liebe holen.
Und vor Allem LIEBEVOLL mit sich sein, was anderes funktioniert nicht!

Ganz bestimmt gibt es Viele die zu Unrecht mit einer psychischen Erkrankung diagnostiziert wurden. 
Schnell wird einfach mit Medikamenten behandelt ohne die Ursache zu ergründen, dabei wird der wache Geist, die Seele wieder still gelegt. 

Spirituell sein, erwacht, im Herzen, mit einem erweitertem Bewusstsein zu leben ist eben nicht „normal“.
Wir sehen und sehnen uns nach anderen Welten, Dimensionen und wachen jeden Tag in dem Chaos der Matrix auf, welches gleicherweise absolute Ordnung ist im Chaos 🙂 Da wieder die Schizophrenie. 
Menschen mit Herz die Liebe leben wollen, aber im Umfeld auf der Straße keine gelebte Liebe sehen sind oft zerrissen, frustriert, müde und ziehen sich oft zurück in „Innere“ Welten um dort Liebe zu finden, was mit Depression benannt wird. 
Die Spaltung, nimmt ihren Lauf und man grenzt sich immer mehr ab, vom Umfeld, von Mitmenschen, von Liebenden. Sie geht durch Gemeinschaften, Familien und auch Beziehungen. 

Aber 🙂 es gibt eine Möglichkeit, den Wandel weniger gespalten und zerrissen zu erleben.
In der Einheit, Ordnung, Annahme, Wahrheit. 
Alles darf sein, ohne Verurteilung, gewisse Menschen sind so und Andere so, Licht und Schatten adé, Liebe, Nonpolarität HALLO 🙂
Diese Welt ist gerade so und parallel erlebt gerade eine Andere. 

Wenn ich mit sehr systemgerechten, verstandorientierten Menschen kommuniziere, fällt es schwer, weil man viel mit dem Ego konfrontiert ist, und das einer Illusion gleich kommt, einfach nicht sinnvoll für mich.
Aber ich fokussiere mich auf das, was dahinter steckt. Die Botschaft, Energie die nebenher im Gespräch verläuft, aus dem Herzen.
Der Kontakt der stattfindet in den Augen, Seelen. Und dabei einfach bei Sich SELBST bleiben, weniger auf die Gesprächsinhalte eingehen.
Einfach Liebe SEIN. 

So öffnen wir für Andere die Tür zum Herzen, zur Seele, zu sich Selbst und auch zur Welt der Liebe 🙂
EINHEIT