Finde deine Wahrheit – Erlebe dein Selbst – Coaching – spirituelle Szene

Wir sind Alle Eins! Das habt ihr bestimmt schon gehört und manche auch schon gefühlt. Das ist auch meine Wahrheit, die ich gerne teile. 
Deshalb brauchen wir auch unsere Mitmenschen und gehen in Beziehung um uns Selbst zu erforschen. Wir dienen uns als Spiegel und haben auch als kollektive Menschheit eine Aufgabe. Ohne die Anderen könnten wir uns gar nicht erleben. Das ist wohl einer der Gründe warum sich das Große Ganze, die Alleinheit, das Bewusstsein in schöpferische Individuen, Seelen, gespalten hat. 
Das heißt, sowie wir uns Alle gegenseitig dienen, letztendlich auch der Quelle, sind wir aber eben auch „nur“ ein Seelenanteil davon und möchten uns als diesen erleben, abgespalten und mit seinen Heil- und Lernprozessen. 
Jeder ist ganz und gemeinsam sind wir auch ganz und das sollte geachtet werden. 

Oft wird in der spirituellen Szene Hilfe angeboten, Coachings etc…. mit dem Hintergrund, es muss dir geholfen werden um wo anzukommen, weil dir etwas fehlt, oft der Zugang zu deiner Seele, oder du bist gerade in einem Tief und da muss dir rausgeholfen werden. 
Das hat für mich mit Machtübergriff zu tun, weil man die Macht des Anderen und dessen SEIN, Lernprozesse nicht achtet.
Ein Angebot annehmen von einem Experten ist total sinnvoll, wenn ich das mit einem Friseur, oder einer Reiseagentur vergleiche. Ich kann nicht Haare schneiden oder möchte es erlernen also gehe ich zum Friseur, ich möchte eine Erholung also gehe ich in ein Büro, lass mir bei der Reisegestaltung helfen und weiß, dass ich 2 Wochen, Sonne und Essen bekomme und danach wieder in meinen Job gehe. Es ist alles total transparent und die Sache ist damit erledigt. 

Bei Coachings oder Seminaren, habe ich es immer nochmal anders wahrgenommen.
Es gibt nun mehrere Punkte die ich beobachtet habe und ansprechen möchte.

Zuerst gibt es in der Spiritualität, Selbstfindung, Weiterentwicklung etc. keine Experten. 
JEDER ist auf seinem Weg. Was da angeboten wird ist eine Art Schwingungserhöhung, oder Bewusstseinserweiterung, was vergleichbar ist mit einem Perspektivenwechsel. Vielleicht hat dieser Coach ähnliche Lebenserfahrungen gemacht, oder „besondere“ Fähigkeiten und sieht auf Seelenebene etwas, was er dir mitteilt.
Auch ist es oft nicht wirklich transparent und es gibt keine klare energetische Abtrennung! 
Mir ist das aufgefallen, dass mir oft Aussagen in den Kopf kamen von gewissen Experten und da immer wieder abgespielt wurden wie ein Ohrwurm, und auch wenn ich in die Stille ging oder eine gewisse Meditation machte, mir diese Person vor Augen kam. 
Also unser Gehirn macht Verknüpfungen und auch energetisch werden Verbindungen geschaffen. 
Von denen man sich auf alle Fälle trennen sollte nach der Hilfestellung um weiter seinem Selbst nachzugehen. 
Meistens sucht man diese spirituellen Lehrer oder Coachings ja auf, wenn es einem nicht gut geht. 
Da besteht die Gefahr darin, dass sich ein Muster abzeichnet. Jedes mal wenn ich in einem „Tief“ bin, hole ich mir Hilfe, weil ich schaffe das nicht Alleine. Daraus entsteht über kurz oder lang eine Abhängigkeit. 
Und auch möchte ich hier nochmal sagen, dass das „Tief“ auch eine Wertung ist von uns. 
Wer sagt denn, das diese nicht auch zum Leben gehören und einfach nur Lern- oder Heilungsprozesse sind. 

Das Thema Selbstermächtigung war mir immer schon ein Anliegen. Menschen aufmerksam machen, dass Sie eben nicht in diese Abhängigkeiten, Ohnmacht geraten. 
Dass Alles in UNS bereits da ist und wir Zeit haben!

Ich möchte jetzt nicht abraten, sich Hilfe zu holen, wenn man den Impuls hat, es kann ein Stups sein, ein Aufwachen, etwas zum Vorschein holen und ist manchmal auch dran. 
Aber prüfe mal für dich, wie oft tust du etwas, trägst an deinem Körper, isst, sprichst etwas weil es dir jemand anderer gesagt hat. 
Wir dürfen uns immer wieder auf von dem spirituellen „Zeugs“ entleeren und uns wieder ganz Allein begegnen. 

Auch das „Allein Sein“ hat ich in meinem Leben stets begleitet, was ich für mich auch mal geprüft habe ob da nicht Glaubenssätze oder Muster vorliegen. 
Aber ich habe tief erfahren, dass es einen enormen Unterschied macht ob ich etwas höre von jemanden, lese in einem Buch, es verstanden ODER es Selbst erlebt habe.
Auch wenn in einem Seminar ich Selbst tätig war und in der Gruppe mit anderen die Erfahrung machte, brachte mich das Leben wieder auf den Punkt es nochmal SELBST ALLEIN für mich zu erleben, bereinigen, HEILEN.

Das mit der Abhängigkeit habe ich jetzt von einer anderen Seite nochmal betrachten dürfen. Weil „Mich“ sehr viele E-mails erreichen, von Menschen die mich fragen wie sie in ihrem Leben vorgehen sollen. 
Auch in meiner Begleitung bin ich immer vorsichtiger geworden und ziehe mich mehr zurück. Ich bin nicht der Coach der dir sagt was du zu tun hast 🙂 
Ich diene lediglich als Bewusstseinsreflexion und bringe mich mit meinen Erfahrungen und Sein ein. Keiner kann dir „DIE“ Lösung anbieten.
Auch bekomme ich Mails mit den aktuellsten Videos, Interviews und Aussagen von gewissen Coaches und spirituellen Lehrern und fühle da, dass sich die Menschen immer an irgendetwas festhalten müssen. „Hast du das schon gesehen, kennst du den schon, was hat der nun wieder gesagt etc..“ 
Viele können kaum den nächsten Newsletter erwarten, oder das Video, Interview. Da sehe ich auch kaum einen Unterschied zu den Menschen die sich den aktuellen Klatsch und Tratsch von den Hollywood Stars reinziehen. Wir erhoffen uns immer irgendwelche neuen Erkenntnisse und Wege, wie wir unser Leben verbessern können und weiter kommen. 
Brauchen Menschen immer jemanden auf den sie aufsehen an dem sie sich festhalten können? 

ALLES ist in DIR!

Das wieder rum macht es „diesen spirituellen Lehrern“ auch so schwer sich authentisch zu leben und zeigen, weil jedes Wort auf die Waagschale gelegt wird. Einst hat man aus dem Herzen begonnen und ging seinen Weg, zeigt sich. Dann werden Menschen aufmerksam und es bildet sich so eine Art Anhängerschaft. Natürlich ist dies dem „bewussten“ spirituellen Lehrer bewusst und er nützt es aus oder auch nicht. 
So oder so, es wird ein Bild dieses spirituellen Lehrers erschaffen, das gehalten werden muss, wenn er seine „Follower“ behalten möchte. Man gerät unter Druck und es ist schwer authentisch zu bleiben und aus dem Herzen zu sprechen. 
Bei vielen fühle ich da ein mega Ego das im Vordergrund steht, man muss nur mal mit dem Herzen in manche Aussagen rein fühlen. Würdest du das auch so von dir geben?

Auch werden immer Aussagen zitiert und Wahrheiten als absolut hin gestellt. 
Es gibt keine absolute Wahrheit, sie liegt immer im Auge des Betrachters. 
Keiner kann dir sagen, wie die Menschheit entstand, wie es in anderen Dimensionen aussieht, was uns in der Zukunft erwartet!!!! 
Nachdem wir Zigtausende verschiedene Beseelungen auf der Erde sind, gibt es nichts, das 100% für Alle gleich gilt. 
Und mal ehrlich wo ist der Unterschied: Experte A sagt…Coach B sagt…. Jesus sagt…. Gott sagt ….oder die Bibel sagt…. 
Früher ging man zum Pfarrer heute zum Heiler oder in ein Seminar?
Wir dürfen uns auf den Weg machen weg von Abhängigkeiten, blindem Gehorsam und dem Aufblicken auf Jemanden und hinein in das eigene Vertrauen und die Liebe!

Besonders erschreckend finde ich, dass auch in dieser sooo bewussten Szene noch immer mit der Angst und dem Faktor Zeit gespielt wird, was typischen Marketing Strategien entspricht.

Es liegt auch ein Unterschied darin ob man sich das „Helfen“ zum Beruf, Job gemacht hat oder es seine Berufung ist, die sich stets verändert, an die auch keine Bedingungen geknüpft sind, wie dauerhaftes Einkommen. 
Viele sind selbstständig und haben es sich zum Beruf gemacht. Naja und dann ist es eben auch ein Business, was einer Art Werbung, Marketing bedarf. Für mich war das zu Kongressen immer ein sehr schmaler Grad.
Je größer so ein Business wird, beliebter der Coach, desto komplexer wird das Ganze. 
Das heißt man hat Fixkosten, Menschen die man zahlen muss, einen gewissen Lebensstandard. 
Natürlich sind die spirituellen Lehrer, Coaches auch abhängig von Menschen die ihr Angebot in Anspruch nehmen. 
Oft wird dann ein Produkt nach dem anderen auf den Markt gebracht und wieder ein neues Seminar mit topaktuellen Inhalten.
Einfach wachsam bleiben!

Wir helfen uns ja ALLE gegenseitig!
Das heißt, wir dienen einander, dein Nachbar, dein Partner, dein Chef, sowie auch Coaches und spirituelle Lehrer. Ich möchte den Fokus darauf legen, dass wir hier von Bewertungen absehen. Ein Gespräch am Lagerfeuer, in der Arbeitspause, an der Kassa im Supermarkt kann genauso wertvoll sein wie ein Coaching oder ein Seminar. 
Es findet ein Aufblicken zu „Erleuchteten“ mit besonderen Fähigkeiten oder Experten mit gewissen staatlich anerkannten Zettelchen statt, anstatt Gespräche von Mensch zu Mensch. 

Ich möchte nochmal auf den Zeitfaktor kommen. 
Die Einen meinen wir müssen jetzt schnell handeln und Entscheidungen treffen, sonst erwartet uns diese und jene Zukunft. Oder wenn wir in einem Tief sind müssen wir schnell wieder in die Verbindung mit unserer Seele kommen, sonst ziehen wir uns noch mehr Besetzungen rein und die Seele geht raus. Andere sagen, die Welle kommt bald und wir müssen vorbereitet sein usw…..
Also mal ganz klar, du bist nieee ALLEIN, deine Seele ist immer da. 
Es geht gar nicht anders, weil du als Seelenanteil, Mensch eine Kreation deines Selbstes bist. Da gibt es keine Spaltung nur eine geringere Wahrnehmung vielleicht. 
UND wenn man von unendlichen Bewusstsein, der Größe der Seele spricht und der Tatsache, dass Zeit gar nicht existiert, ist mein Empfinden nicht, dass uns irgendetwas im Kosmos Stress machen möchte. 
Es gibt wohl gewisse Zeitfenster für gewisse Abläufe in Dimensionen, Welten und auch auf der Erde. Wenn es bei dir am Plan ist und du dich gerufen fühlst, einfach wachsam bleiben, das Herz öffnen, den Impulsen folgen und oft geht es sehr viel langsamer als wir glauben. Alles um uns herum ist einfach schon zu schnell, was nicht der Natürlichkeit entspricht und deswegen glauben wir manchmal wir sind zu langsam, oder können zu wenig umsetzen. Es dauert eben, bis es von gewissen Ebenen runter reguliert. Der Mensch ist eher träge, langsam, geduldig, genügsam, liebevoll 🙂
Vielleicht dürfen wir da einfach nur die Wertung raus nehmen, und sich den Prozessen vertrauensvoll hingeben. Es ist deine Entscheidung, ob du im Bewusstsein leben möchtest, VERTRAUEN UND LIEBE oder ANGST UND TRENNUNG, das wir deine Realität!
Vielleicht möchte sich die Seele, dein Selbst genau in diesen „Tiefen“ erleben und dein Vertrauen schulen. Schatten und Licht auf dieser Welt, 3D, Matrix, vereinen ohne, dass wir sofort einen Guru beauftragen uns die böse Besetzung wegzunehmen. 
Es geht eben auf Seelenebene alles sehr viel langsamer weil keine Zeit existiert, sondern nur die Erfahrung und der Selbstausdruck. 

Auch möchte ich dieses „wo ankommen“, „erleuchtet“ sein, was wir von den spirituellen Lehrern erwarten nochmal ansprechen. 
Keiner ist je wo angekommen, fertig, geheilt. Jede Seele ist in ihren Prozessen und kann diese lediglich mit den Mitmenschen teilen. 
Auch durfte ich gewisse „Experten, Coaches“ aufgrund der Kongresse mal anders kennenlernen und da möchte ich nur Allgemein sagen, vor der Kamera ist nicht hinter der Kamera. 
Mir ist auch in den vielen Gesprächen immer aufgefallen, wenn mein Gegenüber wie abgespielt aus dem Verstand spricht und immer wieder die gleichen Geschichten erzählt. Wie soll denn auch Neues dazu kommen wenn man keine neuen eigenen Lebenserfahrungen macht. 
Und da meine ich EIGENE Erfahrungen, nicht nur Beobachtungen von Klienten. 
Ich fand es bereits vor Jahren beeindruckend, als ich hörte, dass sich z.b auch Lena Giger nicht von ihrem Verlag stressen lässt, bzgl. eines neuen Buches, wenn es nicht ihren Impulsen entspricht. 
Auch Equiano sagt, dass er sich immer wieder mal Auszeiten nimmt für seine Prozesse die er wiederum teilt. 
Es kann da keinen vollen Termin - Seminarkalender geben, auch wenn derjenige scheinbar „der“ Superhuman, 5D Mensch schlechthin ist, irgendetwas bleibt dabei auf der Strecke. Meistens die Lebensfreude und das Herz, was früher oder später zum Vorschein kommt. 

Ich finde es total wichtig, sich für diese Innenschau Zeit zu nehmen und da spreche ich auch aus persönlicher Erfahrung, da mich dieses „ständig“ präsent sein für das Außen auch aus meiner Mitte gebracht hat. Auch wenn es mein Weg ist, so zu sagen meiner Berufung entspricht, gibt es kein „ständig“.
Bei all dem was ich mache, bin ich immer wieder am anhalten und prüfen ob ich noch auf meinem Weg, in meiner Wahrheit bin, in meinem Herzen und ändere dementsprechend den Kurs. 
Und gebe mich ganz bewusst diesen Prozessen hin, nehme mir Zeit, ohne Druck, dass ich vielleicht nicht mehr „aktuell“ am Markt bin, oder mein „Business“ Einbußen hat, das ich sowieso nicht habe. Ich möchte nie ein Business aufbauen, sodass dies so im Vordergrund steht oder ich da in eine Abhängigkeit gerate, dass ich nicht mehr 100 % aus dem Herzen handeln kann. 

Meine Erkenntnis, Erfahrung, Wahrheit ist es, dass solange Menschen in ihrem Herzen, Vertrauen sind sie immer ihren Weg gehen, richtig sind, in ihrer Macht etc….und keine Manipulation statt finden kann. Alles im Außen, Bücher, Videos, Aussagen etc.. sind nur Anreize, Spiegel für eigene Prozesse und Impulse. 
Daher mein Weg Menschen im Herzen zu berühren, sodass sie weicher werden, sich öffnen, ihre Emotionen, Verletzungen heilen können und in ihrem Herzen leben. Und das geht lediglich durch Selbstliebe, Selbst in der Liebe zu leben und das nach Außen strahlen, aufmerksam machen, transparent, authentisch Mensch sein und sich auf Augenhöhe würdevoll zu begegnen ohne Wertung und die Prozesse und das Selbst des Anderen zu achten. 

Ich durfte wieder erkennen wie wichtig es ist, sich zu leeren, sich Selbst zu begegnen, es Selbst als Individuum mit Haut und Haaren zu erleben, anstatt es nur zu hören oder verstehen. Nur dann geht die Erfahrung in das Große Ganze ein und man kann es wirklich authentisch mit seinen Mitmenschen teilen. 
Ich meine wenn wir Alle Eins sind, alles auf die Quelle zurück geht und alles verbunden ist, könnte ja die eine Seele der anderen flüstern wie es ist diese oder jene Erfahrung zu machen, man könnte die Info einfach abspielen. 
Ihr könnt bestimmt bestätigen, GEREDET wird viel von Spiritualität!
Es ist es wichtig Selbst zu leben und sich „Fehler“ zu erlauben, das ist unsere Verantwortung als individuelle Schöpfer. 
Ansonsten könnten wir uns zurück lehnen und sagen, die Seele macht schon, die Welle kommt schon, die Experten sind den Weg schon gegangen für mich….
Das wäre nicht achtsam der Einheit, Schöpfung und dem Menschen gegenüber.
Leben hätte keinen Sinn!
Mein Aufruf daher:
FINDE DEINE WAHRHEIT und LEBE SIE das ist für mich Teil der Schöpfung!